Als Ausrichter der diesjährigen Jugendmannschaftsmeisterschaften sind wir besonders stolz darauf, dass wir in allen Altersklassen eine Mannschaft stellen konnten. Eine Mannschaft bestand aus 4 Spielern. Bei den Jüngsten wurde mit 30 Minuten Bedenkzeit gespielt. Die Älteren hatten je Spiel 90 Minuten Bedenkzeit, die auch oft voll genutzt wurde. Es herrschte Spannung in der Schachburg von morgens um 10 bis abends 18 Uhr, bis endlich alle Sieger feststanden. Leider war die Resonanz aus den anderen Vereinen des Bezirks nicht so groß. Es starteten in der U12 Gruppe nur zwei Mannschaften. Unsere Kinder, Yannick Anderson, Ben Leonhard, Ben Anderson und David Funke, mussten sich mit den Schachfreunden aus Neuenbürg messen. Nach der Doppelrunde stand Neuenbürg als Sieger mit 3:1 Punkten fest.


Immerhin waren in der U16 drei Vereine vertreten. Im ersten Spiel, das Ersingen gegen Neunenbürg bestritt, konnten wir mit 2,5 zu 1,5 Brettpunkten gewinnen. Die zweite Begegnung Niefern-Öschelbronn gegen Neuenbürg endete Unentschieden. Niefen-Öschelbronn musste in der dritten Runde gegen uns gewinnen. Uns reichte jedoch ein Unentschieden zum Gruppensieg, was wir nach 3 Stunden Spielzeit auch erreichten. Im Siegerteam spielten Fabio Förster, David Ruf, Maren Kallenberger und Henry Helm.

Die Schachfreunde Birkenfeld stellten sich der Herausforderung gegen uns in der U20. Ersingen konnte das Spiel mit 4:0 Brettpunkten gewinnen. Allerdings sah es lange nicht nach einem so hohen Sieg aus. Erst in den letzten Sekunden entschied sich das Spiel an Brett eins zu unseren Gunsten. Herzlichen Glückwunsch an Maximilian Naß, Percy Reiling, Adrian Scheuer und Robert Frank.

5 Titel für den SC Ersingen

Mit 52 Teilnehmern war die BJEM des Schachbezirks Pforzheim in diesem Jahr gut besucht. Die Schachfreunde Birkenfeld waren wiederholt Ausrichter des Turniers und meisterten die Aufgabe gewohnt bravourös. Wir waren mit insgesamt 15 Spielern die größte Gruppe und wollten an den Erfolgen vom letzten Jahr anknüpfen.

Die U8 und U10-Kinder spielten 20 Minuten-Partien. In der U8 vertraten uns Ben Anderson, Emil Weise und Vincent Kijan. Die Kleinsten mussten insgesamt 8 Partien spielen und haben alle haben toll durchgehalten.  Ben, bereits routiniert  in dieser Klasse, schwächelte nur einmal und erreichte mit 7 Siegen souverän den ersten Platz. Emil wurde mit 4,5 Punken mit der Silbermedaille belohnt. Auch Vincent, für den es die allererste Turniererfahrung war, darf stolz auf seine  3 Siege  sein.

In der U10 starteten Julius Münchinger, Sarah Kijan und Michel Weise .Julius erreichte 5 Siege in Folge. Erst in Runde 6 musste er sich gegen den späteren Drittplatzierten geschlagen geben. Nach einem weiteren Sieg in der letzten Runde stand er mit 6 Punkten als Sieger fest. Sarah erreichte mit 3,5 Punkten Platz 6 und konnte damit auch noch die Silbermedaille in der separaten Mädchenwertung entgegennehmen. Michel landete mit 3 Punkten auf Platz 9.

Ab der Altersklasse U12  wurde mit längerer  Bedenkzeit und Notationspflicht über zwei Tage hinweg 5. Runden mit je 90 Minuten gespielt. Der U12-Wettbewerb war mit 17 Teilnehmern die größte Gruppe. Von uns waren Ben Leonhard, Yannick Anderson und Fereshte Mohseni am Start. An den Spitzenbrettern wurde die Bedenkzeit teilweise voll ausgeschöpft und die Zuschauer bekamen spannende Partien zu sehen. Ganz vorne mit dabei waren Ben und Yannick. Yannick wurde leider bereits in der 2 Runde durch eine Niederlage ausgebremst und konnte sich nur noch wenig Hoffnung auf den Titel machen. Ben hatte nach 4 Runden 4 Siege erreicht und lag vor dem letzten Spiel mit einem Punkt Vorsprung in Führung. Dicht auf den Fersen waren ihm drei Spieler mit 3 Punkten, die nur auf eine Niederlage von Ben warteten, um aufzuschließen. Wiederholt bot sich ein Krimi an Brett eins. Lange musste Ben mit einem Nachteil kämpfen, doch in der Schlussphase patzte sein Gegner, was er sofort ausnutzte und die Partie und somit auch die Meisterschaft mit 5:0 Punkten gewinnen konnte. Yannick erreichte mit 3,5 Punkten Platz 4. Auch Fereshte spielte schöne Partien, erreichte 1P und damit Platz 14.

In der U14 spielten David Ruf und Kim Anderson. Beide erreichten in einem starken Teilnehmerfeld 3 Punkte, Platz 4 für David, Platz 5 für Kim, womit sie sich gleichzeitig den U14-Mädchentitel sicherte.

 

In der U16 dominierten wir mit 3 Spielern, Fabio Förster, Johan Becht und Robert Frank. Fabio landete punktgleich mit einem Spieler aus Niefern-Öschelbronn auf Platz 1, musste sich dann aber beim Stichkampf geschlagen geben, wodurch er dennoch einen tollen 2. Platz erreichte. Johan landete auf dem 3 Platz Johan und Robert wurde Vierter.

Die Altersklasse U18/U20 wurde gemeinsam ausgetragen. Hier waren leider nur 4 Teilnehmer gemeldet. Percy Reiling spielte  gerne mit und darf sich nun U20-Sieger nennen. Percy, Kim, Ben Leonhard, Julius und Ben Anderson haben sich mit ihren starken Leistungen direkt zu den Badischen Jugendmeisterschaften Anfang Januar qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch an alle und weiterhin viel Spaß und Erfolg  beim Schach.

Am kommenden Samstag geht es gleich weiter mit den Bezirksjugendmannschaftsmeisterschaften U12, U16 und U20, die wir hier in  Ersingen ausrichten. Beginn 10 Uhr, Zuschauer sind herzlich Willkommen.

Traditionell beginnt die Schachsaison jedes Jahr mit dem Jugend-Open in Niefern. Insgesamt waren hier 118 Kinder und Jugendliche am Start. Wir waren in allen Altersklassen vertreten. Das Turnier verlief sehr harmonisch. Im Vordergrund stand für uns das Sammeln von Erfahrungen und das gemeinsame Event. Natürlich wollten wir auch Siege mit nach Hause nehmen, was auch allen gelang. Bei der Siegerehrung waren alle Gewinner und wurden mit Urkunde und Medaille belohnt.

Mit dabei waren U8 Ben Anderson (3,5 P); U10 Qianmo Bai (4 P), David Funke (3 P), Julius Münchinger (3 P), Sarah Kijan (2,5 P) und Henriette Heppner (2 P); U12 Yannick Anderson (3,5 P) und Fereshte Mohseni (2 P).

In den oberen Altersklassen vertraten uns: U14 Kim Anderson (4 P); U18 Fabio Förster (2 P) und Maximilian Naß (5 P). Den größten Erfolg für Ersingen erreichte Maximilian. Er durfte den Pokal für Platz 3 in Empfang nehmen. Herzlichen Glückwunsch!

 


 

Schach macht schlau!

Was „Jogging“ für den Körper bedeutet, vermittelt Schach für den Geist!

Die Sommerferien sind vorbei. Nun wollen wir wieder mit Spaß Schach spielen und trainieren. Wir treffen uns ab dem 14. September immer freitags in unserer Schachburg (Bürgerhaus). Unsere Anfänger trainieren von 15:30Uhr bis 16:10Uhr, die jüngsten "Könner" treffen sich um 15:45 Uhr und die "Profis" um 16:45 Uhr. Wir heißen jeden herzlich willkommen, egal ob Mädchen oder Junge, Anfänger oder Fortgeschrittene.

Schachkurs für Kinder - Kooperation Schule und Verein:

Am Freitag, den 21. September 2018 startet ein neuer Schachkurs für Mädchen und Jungen im Alter von 7-10 Jahren.
Uhrzeit: 14:40 – 15:25 Uhr in der Schachburg (Bürgerhaus)

Weitere Infos und Anmeldung bei Jutta Kühnel

Trotz sommerlicher Temperaturen fanden insgesamt 188 Mädchen und Jungen vergangenen Samstag den Weg nach Karlsruhe in die Merkur-Akademie. In 9 Altersklassen wurden die Sieger ermittelt. Für den SC Ersingen waren am Start: Maximilian Naß U25A, David Ruf und Johann Becht U14, Kim Anderson U12, Yannick Anderson und Ben Leonhard U10, Ben Anderson und Michel Weise U8. Die beste Platzierung  von unseren Spielern erreichte Maximilian mit 4,5 Punkten und einem sehr guten 6. Platz in einem sehr stark besetzen Teilnehmerfeld. Kim, Yannick und Ben L. erreichten je 4 Punkte,  Ben A. 3,5 Punkte, Michel und David 2 Punkte , Johann 1 Punkt. Die Kinder zeigten gute Leistungen, hatten ihren Spaß und die Betreuer verbrachten einen entspannten Tag im Schatten der Bäume vor der Merkur-Akademie. Bei der Siegerehrung wurden wir noch mit einem Sonderpreis überrascht.

Der Familienpreis für die beste teilnehmende Familie ging an Kim, Yannick und Ben Anderson. Herzlichen Glückwunsch!